Bild: Tobias Flügel - Flötist

Tobias Flügel, 1985 in Siegburg geboren, begann seine Querflötenausbildung im Jahre 1995 bei Klemens Salz an der Musikschule in St. Augustin und später bei Prof. Ricarda Bröhl an der Rheinischen Musikschule Köln. Zwischen 2001 und 2003 war er vierfacher 1. Preisträger des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“ sowie im Jahre 2007 2. Preisträger des „12. Internationalen Flötenwettbewerb Friedrich Kuhlau“.

 

Ab 2004 studierte Tobias Flügel Querflöte an der Hochschule für Musik Detmold bei Prof. János Bálint und beendete sein Studium 2011 mit Bestnote. Sein Studium ergänzte er durch Meisterkurse bei u.a. Prof. Davide Formisano, Prof. Jean-Claude Gérard, Prof. Jacques Zoon, Barthold Kuijken, Michael Faust und Roszalia Szabo.

 

Nach Engagements bei den Duisburger Philharmonikern (2008 - 2009) und bei der Nordwestdeutschen Philharmonie Herford (2009 - 2010) wird Tobias Flügel 2010 Soloflötist der Landeskapelle Eisenach. In der Spielzeit 2014/2015 war er als stellvertretender Soloflötist bei den Duisburger Philharmonikern tätig. Im Herbst 2015 nimmt er seine Anstellung als Soloflötist bei der Landeskapelle Eisenach wieder auf.

Bild: Tobias Flügel - Flötist

Mit der Landeskapelle Eisenach tritt er seit 2010 regelmäßig auch solistisch auf, so etwa mit der "Suite h-moll" von Johann Sebastian Bach, dem Picccolokonzert in C-Dur von Antonio Vivaldi, dem "Andante für Flöte und Orchester" in C-Dur, dem Flötenkonzert in G-Dur und dem "Konzert für Flöte, Harfe und Orchester" von Wolfgang Amadeus Mozart, der "Ballade" von Frank Martin, dem "Divertimento für Flöte und Kammerorchester" von Ferruccio Busoni und dem "Konzert für Flöte und Orchester" von Jacques Ibert.

 

Seit 2016 unterrichtet Tobias Flügel außerdem Querflöte an der Johann-Sebastian-Bach Musikschule in Eisenach.